Global Refill Day 2020

Erinnert ihr euch noch an den jährlichen Refill Day, den wir als Refill Deutschland jedes Jahr am Internationalen Wassertag zusammen mit unserem Geburtstag gefeiert haben? Nein? Keine Sorge, wenn die Erinnerung an den letzten Refill Day etwas länger braucht. Wir helfen euch gerne auf die Sprünge! 😉

Den Internationalen Wassertag am 22. März zusammen mit dem Refill Day zu feiern, hatte bei Refill Deutschland Tradition. Ein kurzer Rückblick gefällig? Zur Feier unseres ersten Refill Days 2018 haben wir über 100 neue Refill Stationen geworben, eingetragen sowie besondere Refill-Geschichten auf Social Media geteilt. Am zweiten Refill Day 2019 wurde ein Fotowettbewerb gestartet, bei dem das beste Bild von Melanie ihre Lieblings-Refill-Station in Hagen zeigt. Und 2020? Genau, der fiel leider buchstäblich „ins Wasser“. Aufgrund der COVID-19 Pandemie und des ersten Lockdowns im Frühjahr wollten wir niemanden aufrufen, extra fürs Refillen das Haus zu verlassen.

Wie gewohnt weiter refillen!

Das Jahr 2020 neigt sich schon langsam gen Ende und neben Deutschland befinden sich auch einige andere Länder bereits in einem zweiten Lockdown. Leider beobachten wir, dass der Gebrauch von Einwegverpackungen wieder zunimmt. Gleichzeitig erreichten uns Anfragen, wie Refill Deutschland mit dieser neuen Situation umgeht. Deshalb hatten wir im letzten Monat einen Blogbeitrag von Katharina aus Frankfurt über Hinweise für die sichere Mehrwegnutzung während COVID-19 veröffentlicht.

Aber dem nicht genug! Auch den heutigen Global Refill Day möchten wir nutzen, um auf die leider immer noch unüberschaubaren Mengen an Plastikmüll aufmerksam zu machen, die wir als Konsumentinnen und Konsumenten unter anderem mit dem Kauf von Plastikflaschen fördern. Unser blauer Sticker an Fenstern und Türen von Einkaufsläden, Arztpraxen oder Anwaltskanzleien bietet bundesweit ein Netz von über 5.500 Refill Stationen und Trinkbrunnen. Und damit zahllose Alternativen, Trinkwasser kostenlos, einfach und schnell aufzufüllen.

Wie bereits für den 22. März 2020 geplant, möchten wir ein wunderbares Studierendenprojekt veröffentlichen, das uns zu Beginn des Jahres erreicht hat. Dieses einfache Erklärvideo klärt über die Funktionsweise von Refill Deutschland im Zusammenhang mit unserem Konsum und (teils illegalen) Mülldeponien in fernen Ländern auf. Egal ob bereits aktive_r Refiller_in oder Refill-Neuling, das folgende Video ist absolut sehenswert:

Erklärfilm konzipiert von Rebecca Worbs & Martin Gölz, mit-postproduziert von Matthias Huttsell und gesprochen von Manuel Lemke, powered by busbastler.de.

Wir haben uns sooooooo sehr über dieses Video gefreut, dass wir hier gerne erwähnen möchten, wer alles an diesem Projekt beteiligt war: 💖-lichster DANK geht an Rebecca Worbs, Martin Gölz, Matthias Huttsell und Manuel Lemke.

die Köpfe dahinter

Rebecca Worbs und Martin Gölz sind beides Filmstudierende. Erstere liebt die Produktionsschritte Ideenfindung, Konzeption und Organisation bei Filmprojekten. Ihre Inspiration zieht sie hauptsächlich aus umweltfreundlichen Bewegungen, die sie auch visuell mit der gemeinsam mit ihrem Partner geführten Medienagentur KIWIVISIONS umsetzt.

Martin versteht sich selbst als tech-freak. Dementsprechend begeistert er sich für alles rund um Technik, wie zum Beispiel Kameratechnik und Schnittbearbeitungsprogramme. Matthias‘ Spezialgebiete zeichnen ihn als Regisseur und Drehbuchautor aus. Egal ob am Set oder nach der Produktion – er agiert als Problemlöser, Leiter oder Fertigsteller von Projekten.

Zu guter Letzt möchten wir den ausgebildeten Moderator und Sprecher Manuel vorstellen, den ihr auch gern einmal auf seiner Website besuchen könnt. Für ihn ist die Stimme ein unglaublich wichtiges Instrument, welches eine Werbebotschaft oder einen solchen Erklärfilm für Refill Deutschland erst so lebendigt macht. Fühlt ihr euch auch so wohl, wenn ihr Manuels Stimme lauscht? 🙂 Wie er erklärt, kommt das von der besonders natürlichen Sprechweise am Mikrofon, die als „human touch“ bezeichnet wird. So kann ein Video total authentisch und wie „mitten aus dem Leben“ klingen.

Ein großes Dankeschön vom gesamten Refill Deutschland Team! So eine coole Arbeit!

Refill DAy goes global

Wie bereits der Begriff „Global Refill Day“ nahelegt, ist Refill Deutschland nicht die einzige Initiative, die darauf aufmerksam macht. Für den diesjährigen Global Refill Day haben wir mit der Initiative RefillMyBottle zusammengearbeitet, die auch bald in einem Blogbeitrag vorgestellt wird. Um gemeinsame Kräfte für eine #refillution zu bündeln, möchten auch wir darauf hinweisen, dass Refillen auch ganz einfach zuhause geht, anstatt den Schritt vor die Tür ins November-Wetter gehen zu müssen! Also dreht den Wasserhahn auf, Glas drunter und ahhhhhhhh!

In diesem Sinne danken wir dem Studierendenprojekt für die Bereitstellung ihres Kurzfilms sowie RefillMyBottle für die tolle Idee der #refillution. Euch Leser_innen danken wir für eure Geduld und dass ihr Refill Deutschland immer noch treu seid! 🙌

Bleibt gesund, passt auf euch auf und trinkt Leitungswasser!